Empfehlungen für die Früh-Schwangerschaft

Ernährung:

Einige Nahrungsmittel können Infektionen auf Schwangere übertragen und sind daher möglichst zu meiden:

- rohes oder nicht durchgebratenes Feisch; Rohfleischerzeugnisse (z.B. Tatar)

- Rohmilchprodukte (z.B. Weichkäse, Mozzarella)

- vorgefertigte Schnitt- und Rohsalate

- rohe Fischereierzeugnisse (z.B. Austern, Shrimps, Kaviar, Sushi)

Folsäure:

Der Nutzen einer Folsäuresubstitution zur Verringerung des Risikos eines "offenen Rückens" ist eindeutig belegt. Aus diesem Grund empfehle ich in der Regel die Einnahme eines Präparates in Verbindung mit Jod (z.B. "Folio forte")

Alkohol-, Nikotin- sowie Drogenkonsum sind zu vermeiden, da sie beim Ungeborenen zu Fehlbildungen und Fehlentwicklungen führen können. 

Weitere vielfältige und hilfreiche Informationen rund um Ihre Schwangerschaft biete ich Ihnen in Form einer individuell angepassten App (www.babyglueck-app.de) in meiner Praxis an.

 

 
 
 
Dr. med. Alter – Frankfurter Str. 17A – 35390 Gießen – 0641-97 222 500 – info@dr-alter-frauenarzt.de